Der Förderverein stellt sich vor:

Der Förderverein stellt sich vor:

Die einzig verlässliche Beständigkeit in der heutigen Zeit ist der permanente Wechsel.

Dieser Wechsel konfrontiert uns alle – speziell die Jugendlichen – mit neuen Medien, Kulturen und Lebensformen. Schnell kann der Sport so ins Hintertreffen geraten, dabei verbindet er und hat eine integrierende Kraft. Speziell Mannschaftssportarten (wie Handball) können Kindern und Jugendlichen sehr früh helfen, ihr Rüstzeug für das spätere Leben zu erwerben: “Teamfähigkeit, Ausdauer, zielgerichtetes Handeln, der Umgang mit Sieg und Niederlage” sind die Stichworte.

Eine in dieser Weise unterstützte Freizeitgestaltung – speziell für Jugendliche – ist aus Sicht unserer Gesellschaft eine sinnvolle Investition in die Zukunft, somit auch die bestmöglichste Alternative zur “no Future” Generation.

Engagierte Jugendliche sind die Basis für den dringend benötigten Fachkräftenachwuchs!

Diese Erkennung und rechtzeitige Förderung junger Talente ist eine Aufgabe, die ein Verein in der heutigen Zeit leisten sollte, jedoch nicht immer kann. Haben sich doch Bund, Länder und Gemeinden aus der finanziellen Verantwortung genommen und die Zuschüsse für diesen Bereich erheblich reduziert.

Der Förderverein hat es sich zur Aufgabe gestellt, die nötigen Mittel zu beschaffen und diese – gemeinsam mit dem Hauptverein – sinnvoll für unsere Jugend einzusetzen.

In der Saison 2016/17 werden im VfL Bad Schwartau vorrausichtlich über 350 Jugendliche im Alter zwischen 6 Jahren und  19 Jahren in  mehr als 20 Mannschaften Handball spielen; zusätzlich ist eine große Ballspielgruppe mit den Jüngsten aktiv.

Weit über 220 Heimspiele und ebenso viele Auswärtsspiele sind zu bewältigen, wobei diese –abhängig von der Alters- und Leistungsklasse- entfernungsmäßig sowohl in der unmittelbaren Nähe als auch überregional, bundesländerübergreifend, aber auch bundesweit gespielt werden, denn sowohl die weibliche als auch die   männlichen A-Jugend sind in der Jugendbundesliga vertreten!

Nicht nur sportlich, sondern auch finanziell ist dies eine große Aufgabe, die bewältigt werden soll. Bitte unterstützen Sie uns dabei!

Unsere „eigenen Regeln“ haben wir in unserer VfL-FV-Satzung festgelegt, die gern eingesehen werden kann.

Wir danken unseren Förderern!

Foyer 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.